Startseite

Schön, dass Sie hier sind!

Ich möchte Sie ermutigen, berufliche und private Krisen gemeinsam zu bewältigen.

In Zeiten starker Belastung oder unvorhergesehenen Veränderungen denken Sie sicher häufig, dass Ihre Situation voller Probleme ist, die Sie nicht lösen können. Sie finden bei mir einen geschützten und sicheren Raum in dem Sie

  • Blockaden – Lernen / Schreiben/ Leistungen / Beziehungen
  • Ängste – Prüfungen / Veränderungen / Verlust / Erfolg
  • Stress – Gefühle / Trauer / Überlastung / Krankheit

wahrnehmen und lösungsorientiert mit mir bearbeiten.

Dazu nutze ich, neben anderen Methoden, die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychotherapie PEP® nach Dr. Michael Bohne, die davon ausgeht, dass Gefühle zum größten Teil aus Körperwahrnehmungen bestehen. In einem strukturierten Gespräch „rütteln“ wir ihr Erfahrungsgedächtnis auf und verändern so Ihre Denk‑, Fühl- und Verhaltensmuster. Dabei hilft Ihnen Ihr Körper unter anderem durch Klopfen auf Körperpunkte, geführte Augenbewegungen, und das Aussprechen von Kraftsätzen. PEP führt zur Verbesserung des Selbstwertgefühls und der Selbstwirksamkeit.

Das sagen Kundinnen und Kunden über mein Coaching mit PEP®

  • Unser Team hat vor allem von den Übungen zu den Kernbedürfnissen von Menschen profitiert. Ihre Arbeitsweise, dass jede/r mitarbeiten kann ohne private Informationen kundzutun, hat dazu geführt, dass wir in entspannter Stimmung uns selbst und unsere Arbeitsabläufe betrachten konnten. Der Praxisalltag hat sich verbessert und wir berücksichtigen unsere Erkenntnisse im Patientenkontakt.
  • Mein Annäherungsziel hilft mir, im Büro die Stressfallen zu umgehen.
  • Die Befragung von Kopf, Herz und Bauch hat eine völlig neue Perspektive auf mein Thema ermöglicht und ich merke, dass Grübeln keine Lösung ist.
  • Ich war überrascht, dass Sie nicht erst viel wissen oder viel reden wollten. Dass ich die Angst vor meiner Klausur in nur einem Termin loswerde, war die beste Überraschung.
  • Wenn ich nicht schlafen kann, klopfe ich mental meinen Lieblingspunkt.
  • Ich habe vor meiner Präsentation und in der Pause geklopft, die Veranstaltung war viel leichter als erwartet.
  • Ihr Seminar hatte Klarheit und eine sehr gute inhaltliche Vorbereitung. Mir hat Ihr Humor gefallen, der es auch unsicheren Teilnehmern erlaubte, mal durchzuatmen.
  • Sie haben sofort verstanden, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, meine Familie mit meiner Krankheit zu belasten. Auch wenn ich Angst habe, wie es weitergeht, vertraue ich jetzt darauf, dass meine Familie und ich unseren eigenen Weg gehen.
  • Besonders gut hat mir gefallen, dass Sie uns so viele Methoden und Strategien für die Bewältigung unserer Berufspraxis mit auf den Weg gegeben haben.
  • Deine Beratung hat eine klare Struktur, ich fühlte mich sicher, und das gemeinsame Lachen beim Basteln der Selbstwertsätze tat sehr gut.
  • Zu merken, dass ich in der Situation nicht anders konnte, erleichtert mich sehr.
  • Sie haben sofort verstanden, worum es mir geht. Ihre Beratung hat mich sehr gefordert und meine Situation im Beruf sehr verbessert.
  • Vor schwierigen Terminen oder Mitarbeitergesprächen klopfe ich oft die 16 Punkte und gehe entspannter in die Situation.

Coaching-Themen
Wie verläuft ein Coaching?