Selbstwirksamkeit erweitern – Bestandsaufnahme

Unter Selbstwirksamkeit wird in der Psychologie die Überzeugung einer Person, auch schwierige Situationen und Herausforderungen aus eigener Kraft erfolgreich bewältigen zu können, verstanden. Geprägt wurde der Begriff von dem amerikanischen Psychologen Albert Bandura.

Wenn Sie Ihre Selbstwirksamkeit erweitern wollen, möchte ich Sie gern einladen, in einem ersten Schritt erst einmal täglich 15 Minuten eine Bestandsaufnahme zu machen, welche Fähigkeiten sie schon haben bzw. nutzen.

Sie benötigen dafür ein Notizbuch im DIN A 5 – Format und einen Stift. Nehmen Sie sich täglich am Ende des Tages 15 Minuten Zeit, um rückblickend drei Momente oder Situationen zu finden, mit denen Sie zufrieden waren die für Sie gut gelaufen sind oder schön waren. Notieren Sie eine Woche lang Ihren Tagesrückblick nach folgendem Muster:

Situation 1: Womit waren Sie zufrieden? Was ist gut gelaufen? Was war schön? Was haben Sie zu dieser Situation beigetragen?
Situation 2 + 3: Siehe oben

Beschränken Sie Ihre Notizen auf drei Situationen täglich und den Zeitaufwand auf maximal 15 Minuten. Damit schützen Sie sich vor negativem Grübeln und Ihrem Anspruch, das Geschriebene zu bewerten.

Häufig löst diese Übung am Ende des Tages eine gelöste Stimmung aus, die dazu führt, dass Sie möglicherweise besser schlafen und den nächsten Tag gut gestimmt beginnen.